ALLES ÜBER DIE MOBILE ART DES WOHNENS

Challenger 2021

Neu strukturiert

Mit der Straffung der Modellvielfalt und der Reduzierung auf zwei Ausstattungsvarianten mit festgelegten Paketen will Challenger die Kaufentscheidung vereinfachen.

Challenger hat sein Fahrzeugprogramm neu strukturiert und die Paketpolitik drastisch auf zwei Pakete vereinfacht.
Challenger hat sein Fahrzeugprogramm neu strukturiert und die Paketpolitik drastisch auf zwei Pakete vereinfacht.
Der neue Challenger 337 GA – hier in der Graphite-Premium-Version auf Ford Transit – wartet mit Heck-Einzelbetten und einem davorliegenden Raumbad auf.
Der neue Challenger 337 GA – hier in der Graphite-Premium-Version auf Ford Transit – wartet mit Heck-Einzelbetten und einem davorliegenden Raumbad auf.
Das elektrisch absenkbare Hubbett über der Lounge-Sitzgruppe.
Das elektrisch absenkbare Hubbett über der Lounge-Sitzgruppe.

Zur neuen Saison strukturiert der französische Hersteller Challenger sein Fahrzeugangebot neu. Neben der Straffung der Modellvielfalt soll auch durch Reduzierung auf zwei Ausstattungsvarianten mit festgelegten Vorteilspaketen die Kaufentscheidung für den Kunden vereinfacht werden. Einsparungen in Form eines Ausstattungs-Preisvorteils von bis zu 6000 Franken gibt Challenger an die Kunden weiter. So können künftig die Start-Edition genannten Basis-Versionen mit einem Graphite-VIP-Paket bei Fiat-Basisfahrzeugen beziehungsweise Graphite-Premium-Paket bei Fahrzeugen auf Basis des Ford aufgewertet werden. Dabei ist schon die Start-Edition mit vielen Komfort-Merkmalen wie Klimaanlage im Fahrerhaus, Panorama-Dachfenster, Mückengittertür und Tempomat ausgestattet.

Dies gilt auch für die neuen Grundrisse 328 und 337 GA: Der 337 GA zeichnet sich durch die Kombination von mindestens 1,90 Meter langen Einzelbetten mit einem Raumbad auf weniger als 7,20 Meter Länge aus. Vom Bad mit separater Dusche hat man auf der einen Seite direkten Zugriff auf die Kleiderschränke unter den Betten, auf der anderen Seite kann der Durchgang zur mit grossem 140-Liter-Kühlschrank ausgerüsteten Küche bequem per Schiebetür geschlossen werden.

Beim Challenger 328 mit Queensbett im Heck profitieren die Reisenden vom 1,60 Meter breiten, höhenverstellbaren Bett und von einem bequemen Durchgang zum Bad. Dazu sind die rückwärtigen Wände des Raumbades in Flucht mit der Rundung am Bettende schräg gestellt. Beide Grundrisse verfügen über die Smartlounge genannte Sitzgruppe mit zwei gegenüberliegenden, bequemen Sofas. Für Mitreisende können aus den Sofas zwei Einzelsitze in Fahrtrichtung geklappt werden. Über der Lounge ist ein elektrisch betätigtes Hubbett für zwei Personen arretiert, das abends bequem per Knopfdruck abgesenkt werden kann. In der Start-Edition kostet der 337 GA auf Ford-Basis 57 800 Franken, in der Graphite-Premium-Version mit einem zusätzlichen Ausstattungswert von 11 300 Franken dann mit einem Preisvorteil von 6000 Franken nur 63 270 Franken. Die Version auf Fiat kostet als Start-Edition 59 380 Franken und als Graphite VIP mit einem Paket-Volumen von 8600 Franken nur 62 180 Franken. Der Challenger 328 kostet in der jeweiligen Ausstattung knapp 1500 Franken mehr als das Einzelbetten-Modell.

Der neue Challenger 337 GA – hier in der Graphite-Premium-Version auf Ford Transit – wartet mit Heck-Einzelbetten und einem davorliegenden Raumbad auf.
Der neue Challenger 337 GA – hier in der Graphite-Premium-Version auf Ford Transit – wartet mit Heck-Einzelbetten und einem davorliegenden Raumbad auf.
Der Challenger 337 GA in Graphite-Premium-Version.
Der Challenger 337 GA in Graphite-Premium-Version.

Weitere Einblicke und viele Neuheiten gibt es im Magazin WOHNMOBIL & CARAVAN. Die Ausgabe 5/2020 lässt sich online bestellen.

aus: Wohnmobil und Caravan, Heft Nr. 5/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!