ALLES ÜBER DIE MOBILE ART DES WOHNENS

Dethleffs Pulse T 7051 EBL

Am Puls der Zeit

Mit dem Pulse hat Dethleffs eine neue Designsprache im Exterieur und Interieur umgesetzt. Zum Supertest stellt sich der T 7051 EBL, der sich mit angesagter Lounge-Sitzgruppe und tief positionierten Einzelbetten an besonders komfortorientierte Paare richtet. Dazu sorgt die GT-Variante für einen sportlich markanten Auftritt. Im aufwendigen Supertest muss der Teilintegrierte seine Qualitäten unter Beweis stellen. Ergeben Aufbautechnik, Wohnwert und Fahreigenschaften ein stimmiges Gesamtpaket? 

Die Konfiguration des Test-Dethleffs lässt kaum Wünsche offen. Dazu sorgen die Fahreigenschaften und die moderaten Verbrauchswerte für ein stimmiges Gesamtpaket.
Die Konfiguration des Test-Dethleffs lässt kaum Wünsche offen. Dazu sorgen die Fahreigenschaften und die moderaten Verbrauchswerte für ein stimmiges Gesamtpaket.
Zwei gegenüberliegende Sitzbänke und die drehbaren Cockpitsessel ergeben zusammen mit der variablen Tischplatte einen tollen Wohnbereich für bis zu sechs Personen.
Zwei gegenüberliegende Sitzbänke und die drehbaren Cockpitsessel ergeben zusammen mit der variablen Tischplatte einen tollen Wohnbereich für bis zu sechs Personen.
Die funktionale und gefällige Küche mit dem in Winkelform angedeuteten Unterschrank bietet ausreichend Stauraum und Arbeitsfläche.
Die funktionale und gefällige Küche mit dem in Winkelform angedeuteten Unterschrank bietet ausreichend Stauraum und Arbeitsfläche.
Auch optisch gefällt der Wasch- und Toilettenraum, zumal die Tür zugleich den Wohnraum abschottet und zusammen mit der Schlafzimmertür die Raumbad-Funktion erfüllt.
Auch optisch gefällt der Wasch- und Toilettenraum, zumal die Tür zugleich den Wohnraum abschottet und zusammen mit der Schlafzimmertür die Raumbad-Funktion erfüllt.
Heck-Schlafzimmer mit einem prima Raumgefühl und bequemen Einstieg zu den tief gesetzten Betten mit grossen Liegeflächen und komfortablen Matratzen aus klimaregulierendem Material.
Heck-Schlafzimmer mit einem prima Raumgefühl und bequemen Einstieg zu den tief gesetzten Betten mit grossen Liegeflächen und komfortablen Matratzen aus klimaregulierendem Material.

Mit der komplett neu entwickelten Pulse-Baureihe läutete Dethleffs zum letzten Modelljahr eine neue Ära des mobilen Reisens ein. Dabei setzten die Konstrukteure nicht nur auf neue Formen am Puls der Zeit, sondern liessen auch Überlegungen zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens mit einfliessen. Dazu gehören beispielsweise das aussergewöhnliche Lichtkonzept oder das Innendesign mit sanften Linien und Naturtönen.

Insgesamt besteht das aktuelle Modellangebot der Pulse-Baureihe aus je sechs Teilintegrierten und Integrierten, deren Grundrisse mit Einzelbetten oder Queensbett ausgestattet sind. Hinzu kommen noch vier Teilintegrierte als Modellvariante Pulse Classic mit klassischem Holzdekor und umfangreicher Serienausstattung. Der im Testbetrieb eingesetzte Dethleffs Pulse T 7051 EBL in der silberfarbigen Grand-Turismo-Variante (siehe separate GT-Liste) glänzt mit einer Vielzahl an Ausstattungsmerkmalen in Puncto Design und Komfort. Darüber hinaus spendierte Dethleffs dem Testmobil den 160 PS starken Turbodiesel, Rückfahrkamera, Markise, Naviceiver, TV-SAT-Anlage sowie das ohnehin empfehlenswerte Lichtpaket mit der innovativen 4-Ebenen-Beleuchtung.

Das alles erhöht nicht nur den Preis von 64 890 auf 86 911 Franken, sondern auch das fahrfertige Leergewicht um gut 100 Kilogramm auf 3115 Kilogramm. Die Einteilung im 7,41 Meter langen Pulse T 7051 EBL mit normal hohen Einzelbetten, Raumbad inklusive separater Dusche und beliebter Lounge-Sitzgruppe richtet sich hauptsächlich an Paare, die eine durchgehend grosszügige Bewegungsfreiheit bevorzugen. Optional kann aber auch eine höhere Bettvariante zur Vergrösserung des Heckstauraums sowie ein Hubbett über der Sitzgruppe zur Mehrpersonennutzung geordert werden.

Fazit
Bleibt zu resümieren, dass sich der Pulse T 7051 EBL in der getesteten Konfiguration als ein stimmiges Gesamtpaket entpuppte. Mit seinem automotiven Aussendesign und der ansprechenden Inneneinrichtung erfüllt der moderne Teilintegrierte alle zeitgemässen Voraussetzungen. Dazu bietet der Grundriss reichlich Platz, ein luftiges Raumgefühl, viel Komfort und eine hohe Funktionalität. Nichts zu monieren gibt es an der ordentlichen Verarbeitungsqualität innen wie aussen. Allerdings erweist sich die Zuladung des üppig ausgestatteten Testmobils als kleiner Wehrmutstropfen. Im Endergebnis muss man dem knapp 87 000 Franken teuren Test-Dethleffs aber ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigen sowie ein gutes Testzeugnis ausstellen, das mit 832 Punkten sehr deutlich die magische 800er-Marke überspringt. 

Der aussführliche Supertest ist im Magazin Wohnmobil & Caravan zu finden. Die Ausgabe 4/2020 lässt sich online bestellen.

Ranking Supertest

Platz TOP 5 Gesamt Aufbau Heft Gesamtwertung 1000
1 Hymer B-SL 704 I 3/18 859
2 Morelo Loft 78 FX I 4/16 854
3 Hymer ML T 580 T 1/20 850
4 Concorde Carver 844 L I 5/15 849
5 Carthago Chic C-Line I 4.9 L Superior I 1/19 843

Gesamt 25 Fahrzeuge, Resultate älter als 5 Jahre entfallen automatisch.

Platz TOP 3 «Teilintegrierte Mittelklasse» Heft Gesamtwertung 1000
1 Dethleffs Pulse 7051 EBL 4/20 832
2 Bürstner Ixeo T 690 G 3/19 830
3 Adria Coral Plus 670 SL 5/18 829

Als Basis für die Maximalpunktzahl gilt der jeweilige Stand der Technik zur Zeit des Testes.

Text und Fotos: Siegfried Semper
aus: Wohnmobil und Caravan, Heft Nr. 4/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!