ALLES ÜBER DIE MOBILE ART DES WOHNENS

Thor Industries kauft Hymer

Der US-Freizeitfahrzeughersteller Thor Industries, Inc. aus Elkhart in Indiana kauft für rund 2,1 Milliarden Euro die Erwin Hymer Group (EHG).

Thor Industries hat Hymer übernommen.

Vom Gesamtpreis werden 200 Millionen Euro in Form von Thor-Aktien ausbezahlt. Die Amerikaner erwerben mit dem Konzern aus Bad Waldsee ein ganzes Markenportfolio. Neben den bekannten Marken Hymer, Eriba, Bürstner, Dethleffs, LMC, Laika, Sunlight und Carado noch 14 weitere Marken. «Wir schaffen einen weltweiten Marktführer», sagte Thor-Vorstandschef Robert Martin der Nachrichtenagentur Reuters. «Hymer ist eine Gelegenheit, wie man sie einmal im Leben bekommt.» Die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Hymer-Chef Martin Brandt geht aber davon aus, dass das bis Ende des Jahres erfolgen wird.

Martin Brandt führt die Geschäfte der Erwin Hymer Group nach Abschluss der Transaktion als Vorstandsvorsitzender weiter und berichtet an den Vorstandsvorsitzenden von Thor Industries, Bob Martin. Infolge der Transaktion werden weder bei der EHG noch bei Thor Veränderungen bei Produktionsstandorten oder Personal erwartet.
Thor Industries, Inc. wurde am 29. August 1980 gegründet, als Wade F. B. Thompson und Peter Busch Orthwein Airstream von Beatrice Foods erwarben. Der Name «Thor» kombiniert die ersten beiden Buchstaben des Namens von Thompson und Orthwein. Airstream hatte während des wirtschaftlichen Abschwungs in den späten 1970er-Jahren nicht gut abgeschnitten und im Jahr vor der Übernahme 12 Millionen Dollar verloren. Thor restrukturierte Airstream, so dass Airstream im ersten Jahr unter der neuen Thor-Leitung wieder profitabel wurde.

Das Unternehmen wuchs weiter durch eine Reihe von Akquisitionen. Heute umfasst der Konzern neben Airstream, Dutchmen, Four Winds International, Jayco noch weitere 14 Marken. Rund 27 Prozent des Umsatzerlöses wird mit Wohnmobilen gemacht. Der grosse Rest sind Wohnanhänger. Dieser Mix wird sich mit dem Erwerb der EHG ändern, da diese rund 77 Prozent des Umsatzerlöses mit Wohnmobilen macht. Künftig wird Thor Industries, Inc. 42 Caravan- und Wohnmobilmarken umfassen, zusammen mit mehr als 25 000 Mitarbeitenden.. Der Umsatz wird fast 10 Milliarden US-Dollar (gut 8,5 Milliarden Euro) betragen. 

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!