ALLES ÜBER DIE MOBILE ART DES WOHNENS

Bürstner Ixeo T 690 G:

Luftig wohnen und reisen

In der aktuellen Saison präsentiert Bürstner mit dem Ixeo T seine neuen Teilintegrierten der gehobenen Mittelklasse, die in Sachen Wohnen und Technik mit interessanten Lösungen aufwarten. Zum Supertest tritt der knapp sieben Meter lange T 690 G an, der zugleich den Einstieg in die Baureihe markiert.

Das stimmige Erscheinungsbild wird durch die optionale Champagner-Lackierung noch besser in Szene gesetzt.
Das stimmige Erscheinungsbild wird durch die optionale Champagner-Lackierung noch besser in Szene gesetzt.
Bis zu fünf Reisende können um den variabel einstellbaren Tisch sitzen.
Bis zu fünf Reisende können um den variabel einstellbaren Tisch sitzen.
Optisch ansprechende Küche mit zahlreichen Lichtquellen und Staumöglichkeiten.
Optisch ansprechende Küche mit zahlreichen Lichtquellen und Staumöglichkeiten.
Erholsame Nachtruhe bieten die knapp zwei Meter langen Betten mit ihren hochwertigen Kaltschaummatratzen auf Holzlattenrosten.
Erholsame Nachtruhe bieten die knapp zwei Meter langen Betten mit ihren hochwertigen Kaltschaummatratzen auf Holzlattenrosten.

Mit dem neuen Ixeo T zielt Bürstner auf komfortorientierte Paare, die einen besonders ansprechenden Wohnbereich bevorzugen. So wird neben dem serienmässigen Dachfenster in der Fahrerhaushutze auch das optionale Dachfenster Skyroof XL Premium mit Schiebedachfunktion über der Sitzgruppe angeboten, das für ein grosszügiges und luftiges Wohnambiente sorgt.

Weitere Neuerungen sind das Lichtkonzept mit vielen direkten und indirekten Lichtquellen, der durchgehende Thermo-Floor-Doppelboden mit seinen Bodenstaufächern, eine neu gestaltete Glasvitrine für Sekt- und Weingläser in der Küche und die Vario-Rollos im Schlafbereich. Aussen zeigt sich der Ixeo T mit der prägnanten Dach-Seitenwand-Anbindung im automobilen Design. Serienmässige Rahmenfenster, die breite und komfortable Eingangstür oder die dritte Bremsleuchte mit integriertem Bürstner-Logo unterstreichen den hochwertigen Eindruck. Ausserdem wird die Dichtigkeitsgarantie von fünf auf zehn Jahre verdoppelt.

An den Start geht die neue Baureihe mit vier Grundrissvarianten. Während der T 690 G eine Einzelbett-Lösung mit durchdachtem Variobad bei gleichzeitig kompakten Massen bietet, ist der T 728 G ein etwas grosszügiger gestalteter Einzelbett-Grundriss mit Raumbad und der T 720 mit niedrigen Betten und Heckbad. Topmodell ist der T 736 mit seinem Heck-Queensbett und den zwei gegenüberliegenden Sitzbänken, die schnell und einfach zu zwei gurtgesicherten Sitzplätzen umgebaut werden können. Obwohl bereits die Basisausstattung alles Wesentliche enthält, hat Bürstner dem Testmobil noch einige Extras spendiert. Das reicht vom leistungsstarken 148-PS-Motor und Aluminiumfelgen über die Sonderlackierung und das Fiat-Designpaket bis zur Markise, Multimediasystem, Lederausstattung und anderen Details. Um das Zusatzgewicht auszugleichen, wurde das zulässige Gesamtgewicht auf 3850 Kilogramm erhöht.

Basis
Aufgebaut ist der Ixeo T auf dem Fiat Ducato, dessen Serien-Tiefrahmen mit der verbreiterten Hinterachsspur die Höhe unter drei Meter einhält. Dazu wird der Bürstner grundsätzlich mit 16-Zoll-Rädern sowie den elektronischen Assistenzsystemen ESP und Traction Plus geliefert. Zudem enthält das elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial Traction Plus eine Bergabfahrhilfe, die auch bei steilsten Gefällen die gewünschte Geschwindigkeit ohne ständiges Bremsen beibehält. Diese Funktion kann ab einem Gefälle von mehr als acht Prozent und bis zu 30 km/h über eine Taste zugeschaltet werden.

Aus dem modifizierten Motorenangebot mit Euro-6-Abgasnorm kommt im Testmobil die leistungsstärkere Variante zum Einsatz. Gegenüber der serienmässigen Motorisierung mit 130 PS bringt die 148-PS-Variante ein deutliches Plus an Fahrspass. Der moderne Reihen-Vierzylinder mit 2,3-l-Hubraum, Common-Rail-Technologie, Turbolader mit variabler Geometrie mobilisiert sein maximales Drehmoment von 380 Newtonmeter konstant zwischen 1500 und 2500 Touren. In Kombination mit der gut abgestuften Sechsgangschaltung ergeben sich selbst bei maximaler Beladung jederzeit ansprechende Fahrleistungen, wie die ermittelten Werte in Sachen Beschleunigung und Elastizität belegen. Der Durchschnittsverbrauch pendelte sich über die gesamte Testdistanz bei erfreulichen 10,7 Liter ein.

Kosten
Der 6,99 Meter lange Teilintegrierte steht mit einem Grundpreis von 75 990 Franken in der Preisliste, was etwa auf dem Niveau der vergleichbaren Mitbewerber in dieser Klasse liegt. Allerdings enthält bereits die Serienausstattung eine Vielzahl von sinnvollen und praktischen Details. Im üblichen Rahmen bewegen sich die Garantiezeiten für den Fiat Ducato und den Ausbau inklusive der Einbaugeräte. Punkten kann der Bürstner bei der Dichtigkeitsgarantie, die neuerdings sieben Jahre beträgt, wenn die jährliche Inspektion eingehalten wird.

Fazit
Der getestete Ixeo T 690 G entpuppt sich als idealer Urlaubsbegleiter für reisefreudige Paare. Insbesondere überzeugt der Grundriss mit tollem Raumgefühl im Wohnbereich, tadelloser Bewegungsfreiheit und eleganter Wohnatmosphäre. Klar auf der Habenseite steht natürlich die moderne Aufbautechnik, deren Dichtigkeit über sieben Jahre garantiert wird. Aber auch das schicke Aussendesign, die problemlosen Fahreigenschaften, das grosse Stauvolumen sowie die umfangreiche Serienausstattung erweisen sich als starke Argumente. So stimmt letztlich das Verhältnis von Preis und Leistung.


Der aussführliche Supertest ist im Magazin Wohnmobil & Caravan zu finden. Die Ausgabe 3/2019 lässt sich online bestellen.

Ranking Supertest

Platz TOP 5 Gesamt Aufbau Heft Gesamtwertung 1000
1 Hymer B-SL 704 I 3/18 859
2 Morelo Loft 78 FX I 4/16 854
3 Concorde Carver 844 L I 5/15 849
4 Carthago Chic C-Line I 4.9 L Superior I 1/19 843
5 Chausson Titanium 767 GA T 2/19 840

Gesamt 50 Fahrzeuge, Resultate älter als 5 Jahre entfallen automatisch.

Platz TOP 5 «Teilintegrierte gehobene Mittelklasse» Heft Gesamtwertung 1000
1 Chausson Titanium 767 G 2/19 840
2 Knaus Sun TI 700 MEG Platinum Selection 2/18 839
3 Bürstner Ixeo T 690 G 3/19 830
4 Adria Coral Plus 670 SL 5/18 829
5 LMC Cruiser Premium T 661 G 5/17 828

Als Basis für die Maximalpunktzahl gilt der jeweilige Stand der Technik zur Zeit des Testes.

Text und Fotos: Siegfried Semper
aus: Wohnmobil und Caravan, Heft Nr. 3/2019

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!