Wohnmobil mieten in der Praxis

Davon träumen immer mehr Schweizer: ein Wohnmobil mieten! Das Interesse an Mietwohnmobilen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Bis 3,5 t Gesamtgewicht können diese mit dem normalen Fahrausweis gefahren werden. Wichtig ist eine gute Einführung durch den Wohnmobilvermieter bei der ersten Miete.

 
 
Immer mehr Schweizer träumen davon ein Wohnmobil zu mieten.
Immer mehr Schweizer träumen davon ein Wohnmobil zu mieten.
 
 

Die Kinder sind schon ganz euphorisch, der 4-jährige Marc hat sogar schon seinen Kuschelbär im unteren der Etagenbetten platziert, während Claudine (6) im oberen Bett die Aussicht aus dem Fenster testet. Der Vater lässt sich vom Vermieter gerade die Funktion der Heizung erklären. «Natürlich hoffen wir, dass wir die gar nicht brauchen, schliesslich ist Sommer, und wir fahren in den Süden», gibt sich Hans Meister (36) hoffnungsvoll. «Sicher ist sicher», sagt seine Frau Elvira (34), die noch ein paar kalte Nächte aus der Zelterfahrung als Kind in Erinnerung hat, wie sie uns später erklärt, während sie in der Küche kurz die Besteckschublade durchgeht: Dosenöffner, Korkenzieher, Essbesteck für die ganze Familie.

Mietwohnmobil gut erklären lassen
Gerade beim ersten Mal lohnt es sich, für die Übergabe des Mietfahrzeugs und die Erklärung der Geräte genügend Zeit einzurechnen. Wo füllt man das Frischwasser auf? Wie entsorgt man das Abwasser? Wie funktionieren Kühlschrank und Kochherd? Wie lassen sich die Aussenklappen öffnen und schliessen? Es folgen noch ein paar Tipps zum Fahren mit dem 3,5-t-Wohnmobil. «Fahren Sie Kurven etwas langsamer an als mit dem Pw und denken Sie daran, dass Ihr Bremsweg etwas länger ist», erklärt der Mitarbeiter des Wohnmobilvermieters. «Dafür haben Sie aus der erhöhten Sitzposition meist eine bessere Sicht nach vorne und können vorausschauender fahren. Breite, Höhe und Länge des Fahrzeugs haben wir auf einem Schild im Cockpit des Fahrzeugs notiert.»

Wohnmobil mieten und geniessen
Während Familie Meister noch die letzten Formalitäten erledigt, um Richtung Süden nach Italien zu fahren, ist auch Peter Zumstein eingetroffen, der letzte Kunde, der an diesem Tag ein Mietwohnmobil abholt. «Wir machen das nun bereits seit acht Jahren», erklärt er. Entsprechend routiniert übernimmt er das fahrbereite Wohnmobil. «Wir träumen davon, ein Wohnmobil zu kaufen, aber noch haben wir zu wenig gemeinsame Ferien, da meine Frau und ich berufstätig sind. Darum mieten wir ein Wohnmobil. Aber nächstes Jahr ist es so weit – und in drei Jahren werde ich pensioniert, dann haben wir noch viel mehr Zeit!» Auf die Frage, wohin die Reise gehen soll, antwortet er: «Dieses Jahr fahren wir mit dem Wohnmobil in die Bretagne. Da waren wir bereits vor sechs Jahren, und es hat uns sehr gut gefallen.» Die letzten beiden Jahre war das Paar auf Korsika und Sardinien unterwegs, wobei sie vor allem die schönen Strände beeindruckt haben. «Wenn wir dann unser eigenes Wohnmobil und etwas mehr Zeit haben, wollen wir nach Skandinavien fahren. Darauf freuen sich meine Frau und ich schon lange. Momentan ist es für uns noch praktischer ein Wohnmobil zu mieten, das Reisen zu geniessen und es nach zwei, drei Wochen wieder zurückzubringen.»

 
 

Vermieter von Wohnmobilen und Caravans

Zur Vermietung stehen bei den rund 60 Schweizer Fachhändlern meist aktuelle Wohnmobile, die nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sind. Direkt zum Online-Verzeichnis von Vermietern von Wohnmobilen und Wohnwagen:


Ein Verzeichnis von Vermietern von Wohnmobilen und Wohnwagen findet man auch auf der Webseite von caravaningsuisse, dem Schweizer Caravangewerbe-Verband:

 
 
Finde uns auf Facebook